object350392824Kinder- und Jugendverein Seifhennersdorf e.V.

Rumburger Stra├če 140, 02782 Seifhennersdorf, Ansprechpartner: Andreas Herbig

Unser Verein unterst├╝tzte auf Anfrage die Durchf├╝hrung eines Projekt des BSZ Zittau. Wir ├╝bernahmen die Organisation und Koordination mit unserem Kooperationspartner KiEZ Querxenland in Bezug auf die R├Ąumlichkeiten f├╝r die Auff├╝hrung des Theaterst├╝ckes und des entsprechenden Rahmenprogrammes. Zu den Kinderg├Ąrten der Stadt Seifhennersdorf stellten wir Kontakte her und begleiteten organisatorisch. W├Ąhrend der Veranstaltung waren wir Ansprechpartner beim Auf- und Abbau und allen auftretenden Fragen.

 

 ÔÇ×Kleine Fische werden gro├č“

- Ein Theaterprojekt der Erzieher*innen im 2. Lehrjahr des BSZ Zittau -

Bild Homepage

Bild Kinder- und Jugendverein Seifhennersdorf e.V.

Wir, die Erzieherklasse aus dem Beruflichen Schulzentrum in Zittau f├╝hrten in den vergangenen zehn Monaten ein Theaterprojekt im Rahmen unseres Unterrichts durch. Vorgegeben war es, ein inhaltlich kindrelevantes Thema zu gestalten. In Kleingruppen entwickelten wir das Drehbuch, die Requisiten und die Kost├╝me.

 Liebe Leser, liebe Leserinnen, wir berichten euch nun, wie wir unser Projekt in den zehn Monaten entwickelt, durchgef├╝hrt und reflektiert haben. Viele Wochen kreatives Arbeiten sowie H├Âhen und Tiefen begleiteten uns im Entstehungsprozess unseres Theaterst├╝ckes namens ÔÇ×Hugo und Fidipus werden beste Freunde.“ In diesem geht es um den Grundschulalltag in der Unterwasserwelt, einer Fischklasse, indem die Hauptrollen Fidipus, die Krake und Hugo, der Hai anfangs in verschiedenen Situationen in einen Konflikt geraten. In einer Szene kommt es zum Beispiel dazu, dass Hugo mit seinem Kumpel Sam, die Seeschlange, einen Matschball auf Fidipus wirft. Als weitere Hauptrolle gibt es den Rochen. Dieser stellt die Klassenlehrerin Frau Jochen dar. Sie bekommt von all dem leider nur wenig mit und versucht dennoch gemeinsam mit allen aus der Fischklasse, eine gerechte L├Âsung zu finden. Am Ende bringt dann Celine, der Clownfisch Licht ins Dunkel. Die Pointe des Theaterst├╝ckes ist der Zusammenhalt untereinander sowie die Einzigartigkeit jedes Einzelnen. Wir Sch├╝ler*innen und Lehrer*innen unterst├╝tzen uns kontinuierlich gegenseitig. Eine sehr gro├če Unterst├╝tzung war uns die Schauspielerin Patricia Hachtel des Gerhart Hauptmann Theaters in Zittau. Sie gab allen Sch├╝ler*innen unserer Klasse viele wertvolle Ratschl├Ąge im Bezug auf unsere schauspielerischen F├Ąhigkeiten. Dazu z├Ąhlten verschiedene ├ťbungen wie das Hereindenken in eine Emotion und das Verk├Ârpern dieser. Ebenso z├Ąhlte in die Vorbereitung das Schreiben der Einladung. Wir f├╝hrten das Theaterst├╝ck im KIEZ Querxenland in Seifhennersdorf auf. Deshalb wollten wir gern, dass die Kinder aller drei Kindertagesst├Ątten in diesem Ort unser St├╝ck anschauen d├╝rfen. Wir beschr├Ąnkten uns auf eine Teilnehmerzahl von 50 Kindern.

Montag, den 08. November 2021 war dann unser gro├čer Tag der Auff├╝hrung. Es hat alles reibungslos funktioniert. Keiner der Schauspieler*innen fiel aus und auch die Kinder waren sehr motiviert. Hat sich die Arbeit und M├╝he gelohnt? Wie wird es den Kindern gefallen? Diese und noch weitere Fragen, flogen einigen von uns zuvor sicher durch den Kopf. Doch gemeinsam mit den Kindern war das St├╝ck ein voller Erfolg: Die Kinder waren sehr begeistert, sie sangen gemeinsam mit uns die Lieder ÔÇ×Hallo, hallo, sch├Ân, dass du da bist“ und eine eigenkomponierte Version des Liedes ÔÇ×Alle meine Entchen“ umgewandelt in ÔÇ×Alle meine Fische.“ Fr├Âhliche Kinderaugen sahen gespannt zu, sangen mit und waren sichtlich etwas traurig, als das Theaterst├╝ck schon wieder vorbei war. Das hat uns noch einmal stark verdeutlicht, dass wir den richtigen Beruf ausgew├Ąhlt haben. Aber ganz vorbei war es nach dem Theaterst├╝ck f├╝r die Kinder noch nicht, denn es gab f├╝r die Jungen und M├Ądchen Verschiedenes an unseren selbst gestalteten Stationen zu entdecken. Beim Kinderschminken schl├╝pften einige in einen gef├Ąhrlichen Hai oder eine blumige Meerjungfrau. An einer anderen Station machten die Kinder mit ihren Fingern und bunten Neonfarben eine Leinwand zu einer neuen wundervollen Unterwasserwelt. Au├čerdem gab es auch noch ein Kennenlernspiel zu entdecken. Wir haben uns gefreut, den Tag wie geplant durchf├╝hren zu k├Ânnen.

Nach der Auff├╝hrung des Theaterst├╝ckes nutzten wir drei Unterrichtsstunden, um den gesamten Prozess des Theaterprojektes auszuwerten. Dabei bekamen wir von unseren zwei begleitenden Lehrkr├Ąften Schlagw├Ârter (z.B. Vorbereitungen), nach denen wir uns f├╝r die Reflexion richten sollten. Nun reflektierte jeder zun├Ąchst den Prozess selbst und schrieb sich seine Gedanken dazu auf. Anschlie├čend werteten wir das Projekt in der gesamten Klasse aus. Jeder durfte das anmerken, was er wollte. Zusammenfassend k├Ânnen wir stolz sagen, dass wir seit Januar diesen Jahres bis jetzt im November ein gro├čartiges Projekt geplant und durchgef├╝hrt haben. Dieser Prozess hat unseren Klassenzusammenhalt gest├Ąrkt.

Wir angehenden Erzieher*innen bedanken uns ganz herzlich bei allen uns unterst├╝tzenden Personen: unsere beiden Fachlehrerinnen Frau Bunke und Frau Linke, Patricia Hachtel vom Gerhart Hauptmann Theater Zittau sowie den Verantwortlichen des KIEZ Querxenland in Seifhennersdorf.

- Die Erzieherklasse 2020 des BSZ Zittau

Der Bericht wurde von Senta Beyer, Nicole Sch├Ąfer und Lisa-Marie Pfeiffer verfasst.

 

unterst├╝tzt durch

Seifhennersdorf_wappen

Stadt Seifhennersdorf

 

Sparkasse 1

 

Firmen, Handwerksbetriebe

 und Privatpersonen

 der Stadt Seifhennersdorf

 und Umgebung